Schlagwort-Archive: Christus

Stürz‘ deine Kniee auf die Silberstufen, / Die himmelan in steilen Türmen gehn. – Ewig, weise und erhaben: Gertrud Kolmars Mutterschaft.

Wappen von Juliusburg In Rot über silberner Burg ein golden beschwingtes Engelsköpfchen. Dein Kind ist’s, Mutter! Und dein Herz laß klopfen, Und scheuch‘ ihm ersten Schlaf mit seinem Schlag, Wirf ihm ins Haupt den scharlachroten Tropfen, Erzwing‘ die Leuchte seinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Bibel, Fülle des Lebens, geistige Welt, Gertrud Kolmar, Leben und Tod, Liebe | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ungezähltem Volk im Dunkeln / weist ein Sieger Sonnenwege. – Ostergedanken eines Christian Morgenstern

Wer Karfreitag durch die Augen eines Jesus gesehen hat, weiß, dass dieser Mensch zu Recht ein Überwinder genannt werden kann. Schließlich war schon Gethsemane für ihn eine harte Prüfung gewesen. Der ein oder andere wird die Erfahrung, die er machte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Bibel, Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Leben und Tod | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Geist für die Zeit – Zeit für den Geist. – Trithemius von Sponheims planetarische Geister der Zeiten und Hölderlins „Der Zeitgeist”. – Und was er uns bedeuten könnte.

Vielleicht sollte man vorausschicken, dass es unser Wort Zeitgeist noch nicht so lange gibt. Wir verdanken es Johann Gottfried Herder (1744-1803), jenem Mann, der, wenn es nicht einen Goethe gegeben hätte, den Deutschen wesentlich bekannter geworden wäre. Vielleicht aber war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Literatur, unsere Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hölderlins „Friedensfeier” vermittelt Wert und Würde des Vaters, des Sohnes und der Mutter. (III)

Link Teil I: Ankunft des Friedensfürsten. Link Teil II: „Auch darf alsdann das freche drübergehn“ Die bisher besprochenen Strophen I – VI vorab zum nochmal Nachlesen In einer Familie ist der Familientisch deren Zentrum. Der Vater hat seinen Platz, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Bibel, Fülle des Lebens, Gedicht, Indianer, Literatur, seelische und geistige Erziehung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Auch darf alsdann das Freche drübergehn”. – Hölderlins „Friedensfeier“ (II).

. Teil I: Ankunft des Friedensfürsten. Hölderlins „Friedensfeier” – Adventsgedanken. Freches, also dummdreistes Verhalten ist gar nicht zu verhindern. Die Frage ist vielmehr: Gibt es in unserer Gegenwart noch ein Bewusstsein dieser göttlichen Klarheit, von der in Strophe II zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Bibel, Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Liebe, Literatur, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ankunft des Friedensfürsten. Hölderlins „Friedensfeier” – Adventsgedanken.

Wie entwickelt sich Geschichte und was ist ihr Ziel? Für Hölderlin ist sie, allen aktuellen Unkenrufen zum Trotz, Bewusstseinsentwicklung. – Im Mittelpunkt dieser gewaltigen Hymne steht die Ankunft eines Fürsten zur Feier des Friedens. Es geht damit auch um eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibel, Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Liebe, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Glaubt mit Vernunft! Benedikt XVI.´ Regensburger Rede wird immer bedeutsamer.

  Mit Benedikts Rede – hier im Original nachzulesen – verhält es sich wie mit gutem Wein: je älter, desto besser, desto mehr treten ihr Wahrheitsgehalt und ihre Bedeutung zu Tage. Ja, sie wird immer aktueller. Am 12. September jährt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, geistige Welt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

… im Lichte schwamm das Kreuz … Und um die Krone schwebten Millionen noch ungeborner Seelen …

Gethsemane ist ein bis heute wenig beachtetes Gedicht Annette von Droste-Hülshoffs. Doch ist es ein Meisterwerk, das die Tiefe des Leidens der Liebe, des Leidens der Liebe in der Gestalt von Jesus zu gestalten vermag und zugleich auf wunderbare Weise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Bibel, Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Leben und Tod, Liebe, Literatur, Natur und Geist | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Annette von Droste-Hülshoff: Gethsemane

anlässlich meines Post „Nur weiß von sich, wenn sie sich offenbaret … – Den Raum der Liebe schaffen“ auf meiner Ethikpost veröffentliche ich im Folgenden ein bedauerlicherweise viel zu unbekanntes Gedicht, bemerkenswert und bemerkenswert ergreifend, verfasst von Annette von Droste-Hülshoff … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibel, Fülle des Lebens, Gedicht, Leben und Tod | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen