Schlagwort-Archive: Schlange

Geschändete Brüste. Lyrik kann so gnadenlos sein: Gertrud Kolmars „Die gelbe Schlange“ und „Mörder Taube“

Gnadenlos erbarmungslos war ihr Tod. Gertrud Kolmar starb auf dem Weg nach oder in  Auschwitz. Ihre Spur verliert sich nach dem Abtransport. – Es gab aber wohl etwas, was sie womöglich als noch erbarmungsloser empfunden haben mag. Es kriecht als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Gedicht, Gertrud Kolmar, Leben und Tod, Symbol als Wirklichkeit, Weiblichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Alle Schulden sind abgetragen.“ – Ein neues Bewusstein für die Menschheit: Goethes Märchen von der schönen Lilie und der grünen Schlange.

In Goethes Märchen von der schönen Lilie und der grünen Schlange entsteht ein Tempel, ein neues Bewusstsein, eine österliche Nahrung für unsere Seele, wenn wir wollen. „Ich mag gern mit dir in das folgende Jahrtausend hinüberleben“, sagt die zu einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, geistige Welt, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Märchen, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Heilung durch Liebe. – Die ganze Wahrheit über das Rapunzel-Märchen.

Du weißt, liebe Leserin, lieber Leser, wie es Rapunzel ergangen ist: Sein Herz war voller Liebe zu dem Königssohn, und weil es vor Liebe überfloss, ließ es alle Vorsicht fahren und plauderte der Hexe sein zärtliches Geheimnis aus: sein Geliebter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Märchen, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen