Schlagwort-Archive: Tiere

Halb zog sie ihn, halb sank er hin! – Wer alles lauscht dem feuchten Weib? – Goethes Ballade „Der Fischer“

Klar geht es in der Ballade Goethes in erster Linie um einen Fischer, dessen äußere Erscheinung glauben machen kann, er sei cool genug, dem Wasser samt feuchtem Weib zu widerstehen. Aber wenn man genau hinschaut, ist auch von unserer coolen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Leben und Tod, Literatur, Mythologie, Symbol als Wirklichkeit, Weiblichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Kennst Du Anaxagoras?

Aus der erhellenden Sicht des Anaxagoras und der Schöpfungsgeschichte ergibt sich, wie der Mensch mit Tieren, vor allem denen höherer Ordnung – sie stammen aus der Entwicklungslinie des Menschen (!) – umgehen sollte, denn im Tier tötet er auch immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Je animalischer, desto seelischer. – Wozu Tiere und Tierbücher herhalten müssen.

  Dieser Post setzt den vorausgegangenen – Lieber Tier als Krone der Schöpfung – fort. Den Menschen als Krone der Schöpfung bezeichnet zu haben, beinhaltete keine arrogante Abgrenzung gegenüber der umfassenden Natur, sondern wollte eine ständige Erinnerung an Anspruch, Weg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Bibel, Fülle des Lebens, Natur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Heilung durch Liebe. – Die ganze Wahrheit über das Rapunzel-Märchen.

Du weißt, liebe Leserin, lieber Leser, wie es Rapunzel ergangen ist: Sein Herz war voller Liebe zu dem Königssohn, und weil es vor Liebe überfloss, ließ es alle Vorsicht fahren und plauderte der Hexe sein zärtliches Geheimnis aus: sein Geliebter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Märchen, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen