Schlagwort-Archive: weibliche Seite

Ein notwendig frauliches Bewusstsein: ohne männliche Seite keine Entfaltung der eigenen Weiblichkeit. – Annette von Droste-Hülshoffs „Am Turme“.

. Am Turme Ich steh‘ auf hohem Balkone am Turm, Umstrichen vom schreienden Stare, Und lass‘ gleich einer Mänade den Sturm Mir wühlen im flatternden Haare; O wilder Geselle, o toller Fant, Ich möchte dich kräftig umschlingen, Und, Sehne an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Gedicht, Leben und Tod, Liebe, Mann und Frau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Was Dante über seine weibliche Seite erfährt: Wie zustandekommt, was wir so Liebe nennen.

mehr Beiträge zu Dante und seiner divina commedia hier Die folgende Stelle der Göttlichen Komödie Dantes steht fast etwas unauffällig zu Beginn des 18. Gesangs. Dante ist mit seinem Führer Virgil im Fegefeuer, am Berg der Läuterungen unterwegs – also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, geistige Welt, Leben und Tod, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dem Weiblichen auf der Spur: Wenn Männer fragen. – Hans Magnus Enzensbergers “befragung zur mitternacht”

Nicht, dass es nur für Männer gälte, das Weibliche, ihre weibliche Seite also in sich zu entdecken. Auch manche Frauen gehen auf die innere Suche nach ihr und manche mögen das so nötig haben wie Männer. Doch wenn Letztere das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Weiblichkeit | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen