Schlagwort-Archive: Vermächtnis altpersischen Glaubens

„Am farbigen Abglanz haben wir das Leben.“ – Goethes Vermächtnis im Faust II: „Alles Vergängliche / Ist nur ein Gleichnis“!

Zu Beginn des zweiten Teils von Goethes Faust finden wir den gleichnamigen Protagonisten auf Blumen gebettet in einem Heilschlaf. Der war auch bitter nötig, hatte Faust doch am Ende von Faust I die Bühne des Theater-Lebens verlassen, indem er maßgeblich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Natur und Geist | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar