Schlagwort-Archive: Seele

Bausteine des Lebens: Aus den Bekenntnissen einer schönen Seele.

Der folgende Textauszug aus Wilhelm Meisters Lehrjahre mag verdeutlichen, warum es ein echter Verlust ist, dass solche Worte kaum mehr in unseren Schulen gelesen werden, die mittlerweile überfrachtet sind, mit dem, was sie alles zu leisten haben. So kommen sie leider nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Erziehung und Schule, Fülle des Lebens, Philosophie, seelische und geistige Erziehung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Und meine Seele spannte / weit ihre Flügel aus . . . Über die Magie der Hoffnung in Eichendorffs „Mondnacht“

  . Es war, als hätt der Himmel Die Erde still geküsst, Dass sie im Blütenschimmer Von ihm nun träumen müsst. Die Luft ging durch die Felder, Die Ähren wogten sacht, Es rauschten leis die Wälder, So sternklar war die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 6 Kommentare

„Einem Kristall gleicht meine Seele nun“. – Von Wunderkräften, Purpurlippen, Lustgesängen und Gartenteichen.

Erstmal zur Klarstellung: Es geht um ein Gedicht. Um das Gedicht eines 21-jährigen Theologiestudenten. Sein Name: Eduard Mörike. Der Gedichttitel: An einem Wintermorgen, vor Sonnenaufgang. Das klingt nicht wahnsinnig aufregend. Und der Bekanntheitsgrad des Gedichtes ist auch nicht gerade groß. Doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, inneres und äußeres Licht, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein weitgehend unbekanntes Juwel der deutschen Literatur: Goethes „Novelle“

Wollte man jemandem mittels 27 Reclam-Seiten vermitteln, was es mit dem Bibelwort, wieder zu werden wie ein Kind auf sich hat; mit der Bedeutung von Musik und der Symbolik von Tieren in Träumen und der Literatur; mit der deutschen Klassik, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, inneres Kind, Liebe, Literatur, Märchen, Mythologie, Natur, Symbol als Wirklichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Vom Wasser haben wir´s gelernt“: Deutsche Volkslieder – ihre Weisheit, ihre Wirkung, ihr Wert.

. Mythen und ebenso auch Volkslieder schaffen einen Resonanzraum in der Seele, der den Menschen erst zum Menschen werden lässt; deshalb sind sie insbesondere für die kindliche, überhaupt für unsere seelische Bildung so wichtig. Frostig raschelt der Gehirnstrohsack … Hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Erziehung und Schule, Fülle des Lebens, Literatur, Mythologie, seelische und geistige Erziehung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Eine wunderbare Heiterkeit hat meine Seele eingenommen …“ – aus ´Die Leiden des jungen Werthers´. So weiblich kann nur ein Mann schreiben …

Wie der junge Goethe hier in Die Leiden des jungen Werthers (erschienen 1774) seinem Freund Wilhelm sein Befinden in der Natur beschreibt, das finde ich in der Literatur, soweit ich Einblick habe, nahezu einmalig. Die Natur ein Heiligtum, selbst die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Liebe, Natur | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen