Schlagwort-Archive: Polarität

Mild und leise / wie er lächelt . . . – Ist die Zeit der unglücklich Liebenden endlich vorbei?

Noch vor Romeo und Julia sind Tristan und Isolde jenes Paar, dass, wie Siegfried und Brünhilde, jene Liebenden verkörpern, die ihre Liebe nicht wirklich leben konnten. Immerhin waren Tristan und seiner Isolde in Richard Wagners Oper eine fulminante Liebesnacht vergönnt, bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Leben und Tod, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Mythologie, Seelenpartner, Symbol als Wirklichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

… und jede nimmt und gibt zugleich … – Wenn doch nur Conrad Ferdinand Meyer mit „Der römische Brunnen“ unsere Politiker lehren könnte!

Manchmal sind Dichter Philosopen und wären doch besser noch Politiker gewesen! Wären sie es nur heute! Man ahnt, warum es Platon so angelegen war, nur Philosophen Staatsmänner sein zu lassen. Allerdings hätten sich die Seinen auch nicht so in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Das Geschenk der hohen Frau … Ein Licht, wenn alle andern Lichter erlöschen.“ – Vom Kampf des Lichtes gegen die Finsternis in Tolkiens „Herr der Ringe“.

Viele Philosophen und Theologen haben sich mit den Gegensätzen von Bösem und Gutem, von Dunklem und Hellem, der Finsternis und dem Licht auseinandergesetzt. Auch in Märchen, Mythen und der Literatur – man denke nur an die Brüder Löwenherz von Astrid … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, geistige Welt, inneres und äußeres Licht, Leben und Tod, Literatur, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen