Schlagwort-Archive: Maria

´Umkreisen´ allein genügt nicht! – Rilke, Gott, Maria, die Mutter und seine überbordende weibliche Seite …

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn. Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn. Ich kreise um Gott, um den uralten Turm, und ich kreise jahrtausendelang; und ich weiß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Leben und Tod, Religion, Rilke | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Ewig-Weibliche in der „Göttlichen Komödie“ zeigt sich in Dantes Schwesterseele Beatrice und in Maria, der Himmelskönigin, der weiblichen Seite Gottes.

mehr Beiträge zu Dante und seiner divina commedia hier Tatsächlich war Dante mit Beatrice nie liiert. Er ist neun Jahre alt, als er das Mädchen zum ersten Mal sieht; sie ist damals acht Jahre, Tochter des reichen und wohltätigen Folco … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen