Schlagwort-Archive: Jacques Lusseyran

„Jeden Tag danke ich dem Himmel dafür, dass er mich schon als Kind blind werden ließ.“ – Zu Jacques Lusseyrans „Das wiedergefundene Licht“

Er ist acht Jahre, als er nach einem schrecklichen Unfall erblindet. Jacques Lusseyran erzählt seine Geschichte, weil sein Gegenüber wissen möchte, warum er das Leben liebe und das trotz eines Schicksals, das ihn erblinden ließ und das ihn nach seiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wer A sagt, muss nicht B sagen. – Hilfen aus dem Hänsel-und-Gretel-Märchen gegen die Macht des Bösen.

Wer sich mit der Sprache der Grimm-Märchen etwas auskennt, weiß, dass die Stiefmutter in den Märchen dem Erdenbewusstsein entspricht, dem wir als Menschen ausgesetzt sind und im Rahmen dessen wir auch oft handeln und denken. Es ist jenes Bewusstsein, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Leben und Tod, Märchen, Mythologie, Symbol als Wirklichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen