Schlagwort-Archive: Erde

Wo du mir entschwunden, / Hab ich dich gefunden / Inniger in mir. – Rückerts „Waldstille“, zu unrecht vergessen!

Selten habe ich ein Gedicht gelesen, das thematisch so viel anspricht, so vielschichtig ist. Es ist wohl so wie jener Mann, der es geschrieben hat, der 50 Sprachen beherrschte und aus 44 Sprachen Texte übersetzte, der 10 Kinder zeugte, wobei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Gedicht, Natur, unsere Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Den Weltgesang finden, den Tod überwinden, Erde gestalten: Friedrich Rückerts „Waldstille“.

Selten habe ich ein Gedicht gelesen, das thematisch so viel anspricht, so vielschichtig ist. Es ist wohl so wie jener Mann, der es geschrieben hat, der 50 Sprachen beherrschte und aus 44 Sprachen Texte übersetzte, der 10 Kinder zeugte, wobei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, Leben und Tod, Natur, Natur und Geist, seelische und geistige Erziehung, Symbol als Wirklichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Und meine Seele spannte / weit ihre Flügel aus . . . Über die Magie der Hoffnung in Eichendorffs „Mondnacht“

  . Es war, als hätt der Himmel Die Erde still geküsst, Dass sie im Blütenschimmer Von ihm nun träumen müsst. Die Luft ging durch die Felder, Die Ähren wogten sacht, Es rauschten leis die Wälder, So sternklar war die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 6 Kommentare

Von einem heiligen Raum, der wartet, bis wir eintreten: Georg Trakls „Ein Winterabend“.

. 12 Zeilen, die eine Welt bedeuten. Sie finden sich auf einem Briefumschlag, den Georg Trakl am 13. Dezember an Karl Kraus verschickt. In diesem Brief schreibt er in Bezug auf sich von „rasender Betrunkenheit und verbrecherischer Melancholie“. Wenn man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Leben und Tod, Symbol als Wirklichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Indianische Weisheit (III): über die Erde, unsere Große Mutter, das Leben und den Überfluss …

. Es gibt in unserer Zeit ein neues Bedürfnis nach einem Weiblichen, wie es aus dem Gedächtnis der Menschen verschwunden zu sein scheint. Natürlich hängt es mit der medialen Darstellung von Frauen und weiblicher Sexualität, Sexualität überhaupt zusammen. Demgegenüber stehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Indianer, Leben und Tod, Mythologie, Natur, seelische und geistige Erziehung, Weiblichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Von meinem Liebling Paracelsus: Immer mal wieder eine Weisheit eingefügt …

♣ ♣ ♣ Die Gedanken schaffen einen neuen Himmel, ein neues Firmament, eine neue Kraftquelle, der neue Künste entfließen … Wenn einer sich vornimmt, etwas zu schaffen, dann setzt er gleichsam einen neuen Himmel, und aus demselben fließt ihm das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, geistige Welt, Natur, seelische und geistige Erziehung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare