Suchergebnisse für: Dante

Wege der Einweihung in der ‚divina commedia‘: Die Feuertaufe – letzte Etappe Dantes auf dem Berg der Läuterungen.

mehr Beiträge zu Dante und seiner divina commedia hier In der Bibel sind die Evangelisten den vier Elementen zugeordnet, so der Evangelist Markus zum Beispiel dem Tierkreiszeichen des Löwen und dem Element Feuer. Der Löwe steht für die transformierende Kraft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, seelische und geistige Erziehung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Das Ewig-Weibliche in der „Göttlichen Komödie“ zeigt sich in Dantes Schwesterseele Beatrice und in Maria, der Himmelskönigin, der weiblichen Seite Gottes.

mehr Beiträge zu Dante und seiner divina commedia hier Tatsächlich war Dante mit Beatrice nie liiert. Er ist neun Jahre alt, als er das Mädchen zum ersten Mal sieht; sie ist damals acht Jahre, Tochter des reichen und wohltätigen Folco … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Was Dante über seine weibliche Seite erfährt: Wie zustandekommt, was wir so Liebe nennen.

mehr Beiträge zu Dante und seiner divina commedia hier Die folgende Stelle der Göttlichen Komödie Dantes steht fast etwas unauffällig zu Beginn des 18. Gesangs. Dante ist mit seinem Führer Virgil im Fegefeuer, am Berg der Läuterungen unterwegs – also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, geistige Welt, Leben und Tod, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Lasst, die ihr eingeht, alle Hoffnung fahren“! – Dantes „Göttliche Komödie“ ist so tief wie jene Tiefe in uns, deren Widerstand wir lösen müssen!

mehr Beiträge zu Dante und seiner divina commedia hier Nur ein Werk, nämlich Goethes Faust – und hier vor allem dessen zweiter Teil – hat mich so beeindruckt, wie Dante Alighieris Göttliche Komödie. Man darf, wie bei Goethe, auch bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens, Leben und Tod, Literatur, Märchen, Mythologie, Seelenpartner | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein Leben zu führen, das zu wahrer Wirklichkeit vordringt, vermag uns Goethe in „Eins und alles“ zu lehren.

Zunächst gilt es zu sagen, dass man sich nicht von den ersten beiden Strophen des wahrscheinlich 1821 vollendeten Gedichtes irritieren lassen sollte, klingen sie doch ziemlich esoterisch abgehoben, wenn die Weltseele beschworen und, mit dem Weltgeist zu ringen, als höchst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Philosophie, Weiblichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Deutschlands Elend ist der Welt Ruin“ – das prophetische Lied der Linde.

Um 1850 fand man am Weg zum Staffelberg beim oberfränkischen Bad Staffelstein im Stamm einer wohl über 1000 Jahre alten Linde ein prophetisches Lied, dessen Inhalt zu denken gibt, ja stellenweise erdrückend ist; der Schluss jedoch gibt Hoffnung. 1990 wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens | 4 Kommentare

Verbunden mit dem Faden Ariadnes: Hölderlins „An die Unerkannte”

. An die Unerkannte Kennst du sie, die selig, wie die Sterne, Von des Lebens dunkler Woge ferne Wandellos in stiller Schöne lebt, Die des Herzens löwenkühne Siege, Des Gedankens fesselfreie Flüge Wie der Tag den Adler, überschwebt? Man stelle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Fülle des Lebens, Gedicht, geistige Welt, Leben und Tod, Liebe, Literatur, Mann und Frau, Seelenpartner | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hölderlins „Friedensfeier” vermittelt Wert und Würde des Vaters, des Sohnes und der Mutter. (III)

Link Teil I: Ankunft des Friedensfürsten. Link Teil II: „Auch darf alsdann das freche drübergehn“ Die bisher besprochenen Strophen I – VI vorab zum nochmal Nachlesen In einer Familie ist der Familientisch deren Zentrum. Der Vater hat seinen Platz, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über unsere Seele, Bibel, Fülle des Lebens, Gedicht, Indianer, Literatur, seelische und geistige Erziehung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kennst Du Anaxagoras?

Aus der erhellenden Sicht des Anaxagoras und der Schöpfungsgeschichte ergibt sich, wie der Mensch mit Tieren, vor allem denen höherer Ordnung – sie stammen aus der Entwicklungslinie des Menschen (!) – umgehen sollte, denn im Tier tötet er auch immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fülle des Lebens | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar